Trivia Tuesday: Zelda-Secret dank Final Fantasy Contest

Schon gewusst? Ein Final Fantasy Wettbewerb der amerikanischen Zeitschrift Nintendo Power aus dem Jahr 1990 führte dazu, dass es in The Legend of Zelda...

Schon gewusst? Ein Final Fantasy Wettbewerb der amerikanischen Zeitschrift Nintendo Power aus dem Jahr 1990 führte dazu, dass es in The Legend of Zelda: A Link to the Past einen Geheimraum gibt. In dem SNES-Klassiker kann man diesen Ort mit einem kleinen Trick betreten, der als “Chris Houlihan Raum” bekannt ist, und in dem 225 Rubine auf einen warten.

Im Final Fantasy Wettbewerb des Jahres 1990, waren die Leser dazu aufgefordert worden, ein Foto einzusenden, das beweist, dass sie den Gegner “Warmech” gefunden hatten. Als Preis sollte der Name des Gewinners in eines der nächsten NES-Spiele programmiert werden. Aus irgendeinem Grund wurde das jedoch Zelda: A Link to the Past für den SNES. Ob der Raum auch in der Spielkasette der deutschen Version enthalten ist, kann man herausfinden, indem man sich durch die Explosion einer Bombe an den untersten Bildschirmrand katapultieren lässt und daraufhin mit den Pegasus-Stiefeln nach unten den Bildschirm verlässt.

Nun sucht man sich nur noch eine Stelle, an der man nach unten in ein Loch fallen kann. Beispielsweise die Gräber des Friedhofes oder Geheimräume unter Büschen wie der, um ins Hyrule Schloss zu gelangen. Hat man alles richtig gemacht, landet man im Raum von Chris Houlihan, kassiert die Rubine und kann auf einer Tafel folgende Nachricht lesen: “Mein Name lautet Chris Houlihan. Das ist mein streng geheimer Raum. Das bleibt unter uns, ok?“, was allerdings nicht so gut geklappt hat, wie es aussieht.