Dark Souls II: Frischer Wind durch neuen Director

Die neuste Ausgabe der EDGE beinhaltet eines der ersten Previews auf Dark Souls II, das erst vor einigen Tagen angekündigt wurde. Die Redakteure der EDGE...

Die neuste Ausgabe der EDGE beinhaltet eines der ersten Previews auf Dark Souls II, das erst vor einigen Tagen angekündigt wurde. Die Redakteure der EDGE durften sich eine 10-minütige Gameplay-Demo ansehen und beschreiben die Grafik von Dark Souls II als gleichwertig zu Watch Dogs und Star Wars 1313.

Tomohiro Shibuya und Yui Tanimura (Another Century’s Episode) ersetzen bekanntlich Hidetaka Miyazaki als Director. Eine Entscheidung, die Namco Bandai und FromSoftware zusammen getroffen haben, um die Serie in eine frische, neue Richtung zu lenken. Die EDGE schreibt, Shibuya und Tanimura könnten die IP weiterentwickeln und ermöglichen, dass man ganz neue Souls-Erfahrungen mit Dark Souls II macht.

Hidetaka Miyazaki wird allerdings weiter als Supervisor für das Projekt tätig sein, die wichtigen Entscheidungen bei der Entwicklung trifft er aber nicht. Er schaut sich immer mal wieder die aktuelle Version an und gibt Vorschläge. Er ist außerdem zur Zeit als Director eines anderen Projektes eingespannt, über das er noch nicht reden wollte.

Dark Souls II soll ein direktes Sequel zu Dark Souls sein, mit einer Open-World der etwa gleichen Größe, aber kompakter. Es spielt nicht in Lodran, aber der Name der Welt soll noch nicht enthüllt werden, da er ein Schlüssel zur Story ist. Dark Souls II ist derzeit bei einem Entwicklungsstand von etwa 25%. Womöglich erscheint es noch nicht 2013, wie die EDGE schreibt. Die Entwicklung begann erst im September 2011.

 

via gematsu