Tales of Xillia 2: Kreditkarten in Japan erhältlich

Während in westlichen Gefilden Kreditkarten meist simpel in der Gestaltung und im Nutzen sind, geht man in Japan ganz andere Wege! Die Sumitomo...

Während in westlichen Gefilden Kreditkarten meist simpel in der Gestaltung und im Nutzen sind, geht man in Japan ganz andere Wege. Die Sumitomo Mitsui Financial Group, Japans drittgrößte Bankgesellschaft, bietet aktuell Kreditkarten im Stil von Tales of Xillia 2 an, um neue Kundengruppen zu gewinnen.

Neben dem Motiv zum Spiel hat die Tales of Xillia 2 Card weitere Boni zu bieten – vorausgesetzt, man gibt gerne Geld aus. Eine Palette an Stickern erhält man bereits mit dem Vertrag der Kreditkarte. Um allerdings drei Lesezeichen ergattern zu können, muss der Vertrag bis Ende Februar 2013 abgeschlossen werden. Kunden, die mit der Karte bis zu jener Frist 10.000 Yen (etwa 95 Euro) ausgeben, erhalten zudem eine Taschenuhr per Postsendung.

Die Kreditkarte bietet aber noch weitere Zusatzleistungen an, gemessen am ausgegebenen Geld. Für jede ausgegebenen 1.000 Yen wird ein Punkt gutgeschrieben. Für 200 Punkte sind beispielsweise Waschlappen im Tales-Design zu ergattern, während 400 Punkte gegen einen Buchumschlag eingetauscht werden können.

 

via siliconera