The Last Guardian: Immer noch technische Probleme

Bereits seit längerer Zeit steckt das lang angekündigte und ebenso lang erwartete Spiel der Entwickler von „ICO“ und „Shadow of the Colossus“ in der Krise...

Bereits seit längerer Zeit steckt das lang angekündigte und ebenso lang erwartete Spiel der Entwickler von „ICO“ und „Shadow of the Colossus“ in der Krise, weswegen es zu immer mehr Verschiebungen gekommen ist. Und obwohl Team ICO bereits Unterstützung von Sony-Entwickler aus England und Nordamerika erhält, sieht es offenbar weiter düster aus.

Nachdem bereits auf der E3 bezüglich „The Last Guardian“ viele Erwartungen enttäuscht wurden, ist es nun sogar fraglich, ob Team ICO es mit ihrem Titel überhaupt auf die Tokyo Game Show 2012 schafft. „Es gibt ein paar technische Probleme, an denen gerade gearbeitet wird. Unser Team in Japan arbeitet weiterhin sehr hart an dem Spiel. Es ist jetzt aber noch nicht an der Zeit, ein Update zu geben“, so Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios, im aktuellen OPM.

Es steht also im Moment noch in den Sternen, ab wann wir das neue Kunstwerk endlich bewundern können. Da man von Team ICO allerdings gewöhnt ist, dass sie ‘keine halben Sachen’ abliefern, darf man sich ruhig weiterhin freuen und gespannt sein. Wann allerdings jene, die The Last Guardian schon vorbestellt haben, tatsächlich in den Genuss kommen, scheint weiter in den Sternen zu stehen.

 

via gamezone