Harvest Moon: The Land’s Origin Verkaufszahlen-Vergleich

Der neuste Harvest Moon Titel für den Nintendo 3DS legte die stärkste erste Verkaufswoche hin, die je ein Harvest Moon Titel hatte. Trotz niedriger Hardwarebasis.

Über die Gedanken der Händler über den Verkauf von Harvest Moon: The Land’s Origin (3DS) haben wir schon berichtet. Für die meisten Händler war es ein guter Verkaufsstart und dieser hat sich auch in Zahlen bestätigt. Die Verkaufscharts dieser Tage verraten uns, dass Harvest Moon: The Land’s Origin  den besten Einstand aller Harvest Moon-Spiele geschafft hat: Es wurden in der ersten Woche 81.131 Exemplare verkauft. Selbst die Spiele für den Nintendo DS (viel höhere Hardwarebasis) haben sich in ihrer ersten Woche schlechter verkauft. Hier seht ihr eine Auflistung der DS-Reihe:

 

Wenn man die Anzahl der verkauften Exemplare betrachtet, so werden sicherlich einige von euch wegen der niedrigen Zahlen überrascht sein. Man muss hierbei bedenken, dass es für die Harvest Moon-Reihe typisch ist, dass sie sich besser über einen längeren Zeitraum verkauft. In den ersten Wochen gehen dagegen nur wenige Exemplare über den Ladentisch. Ein gutes Beispiel ist Harvest Moon-Tale of Two Towns. In der ersten Woche wurden 63.610 Einheiten verkauft und der aktuelle Stand der Zahlen beträgt um die 230.000 Exemplare.

Noch einmal zurück zu Harvest Moon: The Land’s Origin. Wieso hat sich dieses Spiel in der ersten Woche so gut verkauft? Einige Händler haben die Werbung dafür in Betracht gezogen, die dieses Mal sehr effektiv gewesen ist. Aber auch die Neuerung, dass man seinen eigenen Charakter und eine eigene Farm erstellen kann, wird dazu beigetragen haben.

Mal sehen, ob Marvelous AQL dieses Wachstum, auch für zukünftige Spiele, weiterhin konstant halten kann.

 

via siliconera