IO Interactive sucht neue Mitarbeiter

IO Interactive, welcher unter dem Label von Square Enix arbeitet, hat im vergangenen Monat vier Jobangebote ausgeschrieben. Bereitet man die neue IP vor?

Der dänische Entwickler IO Interactive, bekannt für seine Hitman- und Kane & Lynch-Spiele, welcher unter dem Label von Square Enix arbeitet, hat im vergangenen Monat über seine Seite vier Jobangebote ausgelegt. Einmal wird ein sogenannter Technology Test Manager gesucht, welcher die Leitung von Qualitätsssicherung und Prüfung der Engines übernehmen soll.

Passend dazu wird auch ein Generalist Tech Programmer gesucht, welcher mit IO Interactives hauseigener Engine (Glacier 2) arbeiten soll. Erwartet werden dabei Erfahrungen im Umgang mit PS3 und Xbox 360. Des Weiteren wird auch ein Gameplay Animator gesucht, welcher allerdings interresanterweise nicht zu IO, sondern zu einer neu formierten Gruppe zu Square Enix Europe gehen soll. Dabei ist auch die Rede von Casual-, Handheld- und Browserspielen, welche in naher Zukunft erscheinen sollen. Das vierte Angebot steht für einen Outsourcing Line Producer, welcher die Projekte für ausserhalb vertreten, überprüfen und leiten soll.

Angesichts dessen, dass Square Enix einmal seine Anzahl an Spieleserien auf 10 erhöhen will und durch Spiele der aufgekauften Eidos-Entwickler auch guten Gewinn macht (kürzlich durch Deus Ex: Human Revolution) und noch weitere westliche Titel Square Enix weiter im Westen stärken sollen, ist dies ein kleiner merkbarer Zwischenschritt. Die Jobangebote und der Outsourcing-Leiter sind Hinweise auf weitere Spiele in Entwicklung. So sollen nach dem Release von Hitman: Absolution in diesem Jahr ein Teil der Entwickler mit Square Enix neu gegründetem Studio in Montreal an Hitman: Profession arbeiten während der andere Teil des Teams sich laut Gamasutra einer neuen IP widmet.