Welches sind die 18 neuen PlayStation Vita Titel?

Wir wissen es nicht! Aber wir haben die Hinweise der letzten Monate zusammengetragen und können euch sagen: u. a. Sega, Capcom, Falcom, Gust entwickeln für die Vita.

Wir wissen es nicht!

Am Donnerstag hatte Sony das Line-Up für die Tokyo Game Show 2011 veröffentlicht. 13 spielbare Titel für die PlayStation Vita umfasst das Line-Up. Und gleich 18 weitere Vita-Titel hat Sony zusätzlich mit im Gepäck. Alle noch unangekündigt! Wir haben keine Ahnung, welche Titel das sind. Aber wir wissen schon von vielen Titeln, wer sie entwickelt. Dazu müssen wir nur einen Blick in unser Artikel-Archiv werfen. Das liefert erstaunlich viele Informationen über Entwickler, die bereits an einem Vita-Spiel arbeiten, das aber noch nicht bekannt gegeben wurde. Los gehts!

Der Entwickler der Atelier und Ar Tonelico Serien, arbeitet an PlayStation Vita Titeln. Eine Ausschreibung bei Raku Job enthüllte, dass die Firma Programmierer für mehrere Titel für die PlayStation 3 und die PlayStation Vita sucht. Schon im Juni sagte Atelier Meruru Director Yoshito Okamura in einem Fan Q&A, man denke über eine Vita Umsetzung der Arland Saga nach. Eine Umsetzung für die PSP wäre technisch unmöglich, sagt Okamura. Aber die Umsetzung für die Vita ist technisch gesehen denkbar. Möglicherweise: Eine Portierung eines Arland-Titels.

Schon im Mai, als Namco Bandai den aktuellen Geschäftsbericht veröffentlicht, war darin die Rede von einem Ziel für God Eater Verkäufe. 500.000 sollten es demnach im laufenden Geschäftsjahr sein. Dabei ist noch gar kein neues God Eater angekündigt. Entwickelt wurde God Eater für Namco Bandai von Shift, einem kleinen Studio in Fujisawa. Und eben jene Firma sucht seit einigen Wochen neue Mitarbeiter. So sieht es jedenfalls aus. Eine Arbeitsvermittlungsagentur sucht derzeit Programmierer für ein Action-RPG, “bei einer Firma in Fujisawa”. Laut der Stellenausschreibung, in der Shift nicht namentlich genannt wird, handelt es sich um ein Spiel für die PSP oder PlayStation Vita.

Team Ninja, der Entwickler der Ninja Gaiden Serie, hat bereits ein Entwicklungs-Kit für die PlayStation Vita im Studio und denkt zur Zeit darüber nach, auch für die Vita zu entwickeln. Im Gespräch mit dem PlayStation UK Blog sagte Team Ninja Boss Yosuke Hayashi: “Wir haben eine PlayStation Vita erhalten und denken darüber nach. Derzeit liegt aber alle Kraft auf der Entwicklung von Ninja Gaiden 3 für die PS3 und Xbox 360. Wenn die Entwicklung fertig ist, schauen wir aber nach Ideen, Ninja Gaiden auf auf die Vita zu bringen. Wir wollen natürlich mit der Serie expandieren.

Über Twitter verkündete man kürzlich, man würde “überraschende, unangekündigte Überraschungen” auf der Tokyo Game Show enthüllen. Schon, als die PlayStation Vita noch Next Generation Portable hieß, machte Falcom CEO Toshihiro Kondo eine entsprechende Aussage in einem japanischen Fachmagazin. Ob es sich bei dem RPG um eine Neuentwicklung oder die Fortsetzung einer Serie handelt, verriet Toshihiro Kondo allerdings noch nicht. Geplant ist aber, dass das RPG zum Launch des NGP in Japan oder zumindest kurz danach erscheint. Angesichts des Erfolgs von Legend of Heroes in Japan, wäre ein weiterer Titel der Reihe möglich.

Sega West-CEO Mike Hayes hat gegenüber vg247.com unlängst bestätigt, dass Sega zum Launch der PlayStation Vita zwei Spiele fertig haben wird. Das erste ist Virtua Tennis 4, das bereits zur E3 enthüllt wurde. Über den zweiten Titel hüllt man sich noch in Schweigen. Zudem hat Sega noch drei weitere Spiele für die Vita in Entwicklung. Hayes habe das Gefühl, die Vita könnte eine sehr passende Plattform für Sega werden. Wäre doch überraschend, wenn nicht ein Sonic darunter wäre…

Erinnert ihr euch an das erste Teaser-Bild zu Hyperdimension Neptunia mk-ii? Damals dachten wir alle, der Titel würde für die PS Vita erscheinen. Oder zumindest für den neuen Sony Handheld, der damals noch unbekannt war. Wie wir heute wissen, heißt die PS Vita eben PS Vita und Hyperdimension Neptunia mk-ii erscheint für die PS3. In einer Juli-Ausgabe der Gemaga gab es ein vierseitiges Interview mit Idea Factory Präsident Shingo Kuwana und Compile Hearts Präsident Yoshiaki Satou. Compile Heart ist eine Tochterfirma von Idea Factory. Beide sagen, dass man derzeit Spiele für die PS Vita und den 3DS entwickelt. Man könne zwar nichts verraten, aber die Entwicklungen sind schon soweit, dass man sie jederzeit ankündigen könnte.

Das verriet Capcom Europe Boss David Reeves im Juli in einem Interview den Kollegen von Me Gamers. “Es wird mindestens einen Launch-Titel [von Capcom] für die PlayStation Vita geben. Ich bin mir nicht sicher, ob es schon gesagt wurde, daher sage ich nichts, aber es gibt einen Launch-Titel. Dann gibt es da natürlich Street Fighter X Tekken und mindestens zwei weitere Spiele“, so Reeves. Dann gab Reeves noch einen interessanten Hinweis. “Ich bin sicher einen der Titel könntet ihr erraten angesichts seines Erfolges in Japan“, munkelt er. Natürlich kann es sich dabei nur um Monster Hunter handeln. Bleiben also noch zwei unangekündigte Spiele.

Das ist doch schon was, oder? Freuen wir uns auf die Tokyo Game Show!

 

Quelle: jpgames.de