Noch mehr Infos zu Final Fantasy XIII-2 vom Fan Meeting

Weitere Informationen vom Fan-Meeting. Keine Überraschung: Auf der Tokyo Game Show dürften wir den konkreten Japan-Termin für Final Fantasy XIII-2 erfahren!

Zu Final Fantasy XIII-2 gab es von dem gestrigen Square Enix Fan Meeting bereits erste Infos. Nun sind weitere aufgetaucht. Director Motomu Toriyama gab einen großen Hinweis, wann wir den finalen Erscheinungstermin erwarten können. Während eines Q&A beim Fan Event in Tokyo wurde Toriyama nach einem genauerem Zeitraum als Dezember gefragt. Er antwortete: “Es wird bei der Tokyo XXXXXX angekündigt.” Kommende Woche sollten wir also wissen, wann das Spiel genau in Japan erscheint.

Die TGS wird aber eventuell auch die Identität des mysteriösen Mannes, den man in einer Konfrontation mit Lightning in Valhalla beim ersten Trailer sah, enthüllen. Square Enix PR Department sagte, dass man diese Info bei dem großen Event kommende Woche auch erwarten kann.

Andere Informationen aus dem Q&A sind:

Bei der Frage nach herunterladbaren Inhalten fragte Producer Yoshinori Kitase eine PR Person”Ist es in Ordnung, wenn ich es sage?”. Die Erlaubnis erhielt er aber nicht, sagte daher also, dass sie darüber nachdenken.

Wie bereits bekannt ist, gibt es ein Monsterentwicklungssystem. Eure Charaktere entwickelt ihr mit einem neuen Entwicklungsystem, ähnlich dem Crystarium des Vorgängers, weiter. Eure Monster werden ein ähnliches System besitzen. Im Spiel wird es über 150 Monstertypen geben. Sie alle besitzen spezielle Eingaben, um die Spezialskills auszuführen. Diejenigen, die in Actionspielen nicht so gut sind, sollten Monster mit einer einfachen Steuerung wählen.

In XIII konnte man auf Chocobos nur in Gran Pulse reiten. In XIII-2 kann man sie überall reiten. Jedoch wird man diese nicht zu Beginn des Spiels reiten können. Man kann sie erst nutzen, wenn man zu einem Punkt im Spiel gelangt, bei dem es schwerer wird, sich zu bewegen.

Das Spiel wird einen roten Chocobo haben. Toriyama sagte, dass dieser ein einzigartiger Chocobo gegenüber den anderen Chocobos der Serie ist.

Der Moogle, den Serah als Waffe und zum Holen von Items nutzt, ist aus Lightnings Welt. Er kam, um ihr zu helfen.

Die “Fragmente”, die man in den Screenshots dieser Woche sah, sind Teil des Quest Systems. Man bekommt diese von NPCs und kann damit bestimmte Quests erledigen. Diesen begegnet man gleich im ersten Kapitel des Spiels.

Bei der Frage nach der Länge des Spiels erklärte Toriyama, dass es ein wenig kürzer als XIII ist, wenn man sich nur auf die Story bezieht. Jedoch gibt es verschiedene Spieleelemente wie zum Beispiel das Zeitreisen, die Fragmente und viele Minispiele.

Wie bereits bekannt ist, sind Serah und Snow noch nicht verheiratet und Snow scheint einen guten Grund dafür zu haben. Im finalen Spiel erfährt man dann den aktuellen Status der beiden.

Die Entwicklung von XIII-2 ist derzeit bei 90%.

Quelle: Andriasang.com, novacrystallis.com