Das war… Kalenderwoche 17/2011

Eine ereignisreiche Woche geht zuende. Natürlich war der heutige Relaunch ein Großereignis für uns und die Community. Aber auch in Sachen News hat sich einiges getan.

Nicht nur das Wochenende ist (leider) schon fast vorbei, nein, auch eine ereignisreiche Woche gehört bald zur Vergangenheit. Fangen wir mit dem Top-Thema der vergangenen Woche an. Nintendo hat endlich das Geheimnis um das Project Cafe gelüftet. Der japanische Entwickler möchte im nächsten Jahr den ersten Schritt in die neue Konsolengeneration wagen. Die Fans und Experten spekulieren schon lange über mögliche technische Daten, aber Nintendo selbst äußerte sich noch dazu. Doch eines ist sicher: Wir werden die neue Konsole auf der E3 2011 sehen.

Auch zu Final Fantasy gab es in dieser Woche einige neue Informationen. Wie auch schon letzte Woche gab es vor allem zu Final Fantasy Type-0 wieder Details und Scans zum Spiel. Am interessantesten dürften hier die neuen Charakter sein. Neben den bereits bekannten Charkteren, werden der maskierte Chocobo-Reiter Izana, Cids treuer Helfer Qator Bashtar und der Direktor der Akademie Khalia Chival VI im kommenden PSP-Hit eine Rolle spielen.

Ihr merkt, in Sachen Fabula Nova Crystallis arbeitet Square-Enix auf Hochtouren, doch auch von Final Fantasy XIII hat man mal wieder etwas gehört, oder besser gesagt gesehen. Denn die Entwickler haben Konzept-Zeichnungen zu Lightnings Haus veröffentlicht. Nachdem man bereits im Spiel einen kurzen Einblick in ihre Wohnung bekam, sieht man sie jetzt zum ersten mal von außen. Der Grund warum wir das Haus nur in Form einer kurzen Zwischensequenz gesehen haben, soll der Mangel an Speicherplatz gewesen sein.

Auch die Entwickler tri-Ace sorgte mal wieder für Aufsehen. Grund: Sie enthüllten gleich zwei Spiele, die derzeit in Zusammenarbeit mit Konami entstehen. Besonders Beyond the Labyrinth dürfte bei vielen für Vorfreude sorgen. Das Spiel wird exklusiv für den 3DS erscheinen und sich um ein noch namensloses Mädchen drehen. Schon jetzt begeistert das Spiel durch eine enorme Grafikpracht und schön gestaltete Level. Bei dem zweiten Spiel handelt es sich um Frontier Gate, einem Spiel das an Monster Hunter und Co. erinnert. Aber es unterscheidet sich durch sein Gameplay von seinen Kollegen, denn es wird kein Action-RPG sondern ein rundenbasiertes RPG. Ähnlich wie bei den anderen Spielen des „Hunter-Genres“ zielt der Entwickler darauf ab, gemeinsam mit Mitspielern auf die Jagd zu gehen.

Um Metal Gear Solid: Rising war es lange Zeit still geworden, kaum Infos und auch keinen Releasetermin. Trotzdem erfreut sich das Spiel großer Beleibtheit und so schlugen die neuen Details über Gameplay und Person des kühlen Cyborgs Raiden wie ein Bombe ein. Während wir uns über diese Kleinigkeit freuen haben die Amerikaner ein ganz anderes Problem. Den neben dem japanischen Cover von Atlus Horror-Adventure Catherine, soll es auch eine „entschärfte“ Versionen des Covers in den Handel schaffen. Hier könnt ihr euch sie ansehen. Die Übersetzung des Spiel scheint gut zu laufen den man veröffentlichte schon die ersten lokalisierten Screenshots. Im April konnte sich das Spiel mit 30 Stimmen den 12. Platz in unserem Most Wanted Ranking sichern. Wenn ihr euer Most-Wanted-Spiel in den Charts sehen möchtet, dann macht bei der Wahl im Mai mit.

Community Spotlight: Heute, am 1. Mai 2011 war es endlich soweit. Der Relaunch von JPGAMES.DE. Die neue Seite hat sich jetzt nicht nur optisch endlich dem Name angepasst. Die verschiedenen neuen Funktionen sorgen dafür, dass man noch gezielter nach News suchen kann. Man kann jetzt schnell zu den News von seinem Lieblingshersteller oder -konsole gelangen. Die Seite wirkt aufgeräumter und trotzdem verliert sie nichts von ihrem alten Charme. Mit dem heutigen Tag ist Final Fantasy Future endgültig tot… es lebe JPGAMES 😉

Der Wochenrückblich – heute von zwiebelritter