Lightnings gestrichenes Haus aus Final Fantasy XIII

Square Enix hielt nicht damit zurück, was alles in Final Fantasy XIII rausgelassen wurde. In Interviews, die nach dem Release stattfanden, enthüllte Art Director Isamu Kamikokuryou, dass das Design Team eine ganze Gegend um das Haus von Lightning geschaffen hatte. Diese glich einem Park. Kürzlich erschien ein Artwork von Lightnings Haus und dessen Umgebungen, welches aus dem Ultimania Omega stammen müsste. Diese zeigt das Innere und das Äußere des Hauses. Lightning besaß ein Grundstück am Seeufer, bei dem sich eine Seite ihres Hauses im Wasser befand. Ihr Haus sieht aus wie zwei aneinandergefügte Kuppeln, die von einer Treppe aus Glas getrennt werden.

Ein Blick in das Innere von Lightnings Wohn- und Küchenbereich zeigt einen großen Esstisch, einen Monitor an der Wand und eine Topfpflanze. Es sieht sehr futuristische aus, wie man es vom Spiel erwarten würde. Es gibt auch ein Bild von Lightnings Schlafzimmer. Ihre Decke ist blau. Die Entwicklung dieses Bereiches war sehr weit vorangeschritten. Für Lightnings Wohnzimmer, Schlafzimmer und den Flur gab es bereits Artworks. Der Park und die Gegend um das Haus besaßen schon Polygonmodelle und Texturdaten. Man konnte sogar schon umherlaufen. Jedoch musste das Team wegen Speicherplatzproblemen die gesamte Insel mitsamt Haus wieder rausnehmen.

 

Quelle: Andriasang.com